Die 7 goldenen Regeln

Die sieben goldenen Regeln des Dart-Wettkampfes

  1. Sei niemals pünktlich am Dartgerät! Der Andere wird schon warten. Was soll er denn auch ohne Dich anfangen?
    Ist doch immer wieder schön, wenn andere sich freuen, wenn man eintrudelt.
  2. Gehe niemals regelmäßig zum Training! Würden alle regelmäßig kommen, wären ständig die Dartgeräte belagert und die Spielstätte überfüllt. Im Übrigen würden nur die Flights und Shafts darunter leiden, wo doch jeder Spieler damit so knapp gesegnet ist.
  3. Lass kein gutes Haar an Deinem Mitspieler! Wenn nach dem Spiel die Mannschaftskameraden mit klugen Sprüchen anfangen wollen, falle ihnen sofort ins Wort. Nenne die Dinge beim Namen. Rechne jedem Spieler lautstark vor, wie viele Fehler er wann gemacht hat. Versäume nicht, Deine guten Leistungen zu würdigen bzw. die Mannschaftsaufstellung zu kritisieren.
  4. Wärme dich nie auf! Erstens bist Du sowieso durchtrainiert, zweitens hast Du das gar nicht nötig und drittens bist Du durch die dauernde Hetze daheim eh leicht angeschwitzt.
  5. Sei niemals Sportsmann! Sprüche wie „good darts“ oder ähnlichen Stumpfsinn streichst Du aus Deinem Wortschatz auf den Händedruck verzichtest Du, ist ja sowieso gelogen.
  6. Hilf dem „Anfänger“! Als erfahrener Spieler merkst Du sofort, dass der Anfänger nicht Rechnen kann. Hilf ihm, und bring ihm die Grundbegriffe des Einmaleins bei. Diskutiere mit ihm während des Spiels über seine Dusseligkeit.
  7. Sei nie bei den Verlierern! Wenn Du merkst, dass ein Spiel verloren geht, vergeude Deine wertvolle Kraft nicht und versuche nicht, wie Deine hirnlosen Mitspieler das Spiel noch herum zu reissen. Hol Dir eine Zerrung oder gib den Darts oder der Beleuchtung die Schuld, aber suche sie nie bei Dir!

Die Anderen verlieren – Du niemals !!!!